Main img

Seit Januar 2015 gilt das Pflege-Neuausrichtungsgesetz I. Wir beraten Sie zu allem, was Ihnen zusteht.        

PFLEGE & FINANZEN

pflegepartner mini  "Mein Pflegepartner steht mir zur Seite!"

Oft fragt man sich: Wie soll denn die ganze Pflege und Betreuung bezahlt werden und was gibt es eigentlich für Möglichkeiten der Finanzierung? Hier haben wir für Sie die wichtigsten Punkte aufgeführt. Bei uns erfahren Sie individuelle Beratung bei Berücksichtigung Ihrer aktuellen Situation, Ihren Möglichkeiten und dem, was man zu Ihrer Unterstützung ermöglichen kann.

Wir stehen an Ihrer Seite...
Manchmal ändert sich alles von heute auf morgen – zögern Sie bitte nicht, sich Unterstützung einzufordern! Die Finanzierung medizinischer Leistungen übernimmt Ihre Krankenkasse. Völlig unbürokratisch übernehmen wir für Sie Anträge und Formularwesen.

Die Informationen sind oft unübersichtlich!
Gerne besuchen Sie unsere Pflegeberaterinnen und Berater zu Hause und erklären Ihnen die Möglichkeiten der Pflege und Pflegefinanzierung!
Beratung? ...finden Sie hier!

 Selbsteinschaetzung Pflegedienst

AMBULANTE PFLEGE

 

Geldleistung § 37 SGB XI

Pflegegrad   1

0 €

Pflegegrad   2

316 €

Pflegegrad 3

545 €

Pflegegrad   4

728 €

Pflegegrad   5

901 €

 

 

 

Sachleistung § 36 SGB XI

Pflegegrad   1

0 €

Pflegegrad   2

689 €

Pflegegrad   3

1.298 €

Pflegegrad   4

1.612 €

Pflegegrad   5

1.995 €

Das Leistungsangebot wird um den Bereich „soziale Betreuung“ nach § 124 SGB XI erweitert.

Neben dem Leistungskomplexsystem muss jeder Pflegedient eine Abrechnung nach Zeit anbieten. Die Verhandlungen dazu werden auf Landesebene geführt.

Betreuungs- u. Entlastungsleistung 45 a / b SGB XI

Grundbetrag monatlich bis zu

125 €

Bis Ende 2016 Versicherte mit Härtefall + eingeschränkter Alltagskompetenz Stufe II weiterhin ab 2017

208 €

 
 Tages- und Nachtpflege § 41 SGB XI

Sachleistung § 41 SGB XI

Pflegegrad 1

125 €  Entlastungsbetrag

Pflegegrad   2

689 €

Pflegegrad 3

1.298 €

Pflegegrad   4

1.612 €

Pflegegrad   5

1.995 €

Der Anspruch von Tages- u. Nachpflege in Kombination mit Sachleistung beträgt 200%.

Jeder Partner kann 100% des Sachleistungsbetrages in Abrechnung bringen.

 

Verhinderungspflege § 39 SGB XI

Pflegegrad 2 – 5       jährlich bis zu

1.612 €

+ 50 % Sachleistung der KZP

 

Kurzzeitpflege § 42 SGB XI

Pflegegrad 1

125 €

Entlastungsbetrag

Pflegegrad 2 – 5     jährlich bis zu

1.612 €

 

In der Kurzzeitpflege wird die Regelung des § 87 b SGB XI fortgeführt.

Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen § 40 SGB XI

je Maßnahme

bis zu 4.000 €

mehrere Anspruchsberechtigte in einer Wohnung

bis zu 16.000 €

Je Anspruchsberechtigter/e und Maßnahme

4.000 €

ambulant betreute Wohngruppen § 38 a SGB XI

mindestens drei Pflegebedürftige, den jeweils maßgeblichen heimrechtlichen Vorschriften nicht entgegenstehend; mindestens eine Pflegekraft die organisatorische, verwaltende o. pflegerische Tätigkeiten verrichtet; Bewohner/innen beziehen Leistungen nach §§ 36, 37 o. 38 SGB XI

Monatlich je Pflegebedürftiger/e

214 €

Anschubfinanzierung zur Gründung ambulant betreuter Wohngruppen § 45 e SGB XI

Voraussetzung nach § 38 a SGB XI muss erfüllt sein

altersgerechter und barrierearmer Umbau, zusätzlich zu § 40 SGB XI

einmalig je Pflegebedürftiger/e

2.500 €

max. je Wohngruppe

10.000 €

Pflegehilfsmittel zum Verbrauch

Versorgung der Versicherten mit zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln gemäß § 78 Abs. 1

in Verbindung mit § 40 Abs. 2 SGB XI

40 € monatlich